zurück

Anhang

Darstellung der Eigenschaften

Die Formatierungsmöglichkeiten

Links zur sql-Konfiguration

Kurzfassung : feste Portnummer im „SQL Server-Konfigurations-Manager“ einstellen.
Diese Portnummer in der Firewall für TCP freigeben.
Portnummer+1 sql-Serverbrowser für UDP freigeben
Nachzulesen bei Microsoft:
Port konfigurieren: http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms177440.aspx
Firewall einrichten: http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms175043.aspx
Eine Sicherung der Datenbank kann man ab „SQL2008 ExpressR2 with Tools“ auch mit dem „Microsoft SQL Server Management Studio“ durchführen.

Nummern der COM-Fehler

aed8fe60-3129-11d1-bc83-0800360e1e02 wenn Solid Edge File Properties Automation nicht installiert ist

Bezeichnung der Eigenschaften

Vorlagendateien für das Schriftfeld erstellen

(Blattformat.xls und Properties.xls)
Es gibt jetzt eine Unterstützung zur Erstellung der Excel Vorlagendateien.

  1. Draft neu erstellen aus gewünschter Vorlagendatei (Template)
  2. Auf Fastfinder/Schriftfeld ausfüllen klicken und Schriftkopftabelle „Konfiguration.“ auswählen
  3. Unter Blatt einrichten für jedes Hintergrundblatt einmal die Textbox mit der Beschriftung Nullpunkt auf den Anfang des Schriftfeldes verschieben. Jeweils danach
  4. Auf Schriftfeld ausfüllen klicken und in dem erscheinenden Fenster „Schriftkopf“ auf den Hintergrund einen Doppelklick ausführen. Dabei werden die aktuellen Daten in die beiden Exceldateien „Blattformat.xls“ und „Properties.xls“ im Verzeichnis von FFEdge.dll (default C:\programme\cf computer\fastfinder) übernommen. Das Fenster Schriftkopf schließt sich wieder.
  5. Für ein Hintergrundblatt nun alle Textboxen an die passende Stelle auf dem Schriftfeld verschieben. Nochmal wie bei Punkt 5 vorgehen.
  6. Nachbearbeitung der Properties.xls
    1. Der Inhalt der Textbox ist zu lang für die Größe der Textbox: Schon auf der Zeichnung den Text wiedererkennbar kürzen. In der Exceldatei in den entsprechenden Zeilen in den Spalten Meta und Art wieder die korrekte Metabezeichnung eintragen
    2. Anzahl Zeichen bei Datumsfeldern auf 10 reduzieren damit die Uhrzeit nicht erscheint.
  7. Einlesen mit FFPrep von Blattformat.xls und Properties.xls

Dort identifiziert die Spalte A (Name) die Vorlage.

  • Die zu verwendende Vorlage wird aus der Solid Edge - Datei aus Vorlagenname (Template) und Name des Hintergrundblattes (Format) bestimmt.
  • Daraus erhält das Programm dann auch automatisch einen Offset in x- und y-Richtung.
  • Bei Auswahl einer anderen Vorlage kann dieser manuell geändert werden.

In der Spalte B kann stehen Custom oder Text oder Datum oder etwas anderes.

  • Bei Custom wird der Wert der Spalte C als Benutzereigenschaft genommen.
  • Bei Text wird der Inhalt der Spalte C ausgegeben.
  • Bei Datum erhält man das aktuelle Datum.
  • Steht etwas anderes, so wird Spalte C als Bezeichnung einer Eigenschaft interpretiert.

Spalte D (ja_nein) bestimmt, ob die entsprechende Zeile auf dem Schriftfeld platziert wird (Wert = WAHR).

  • Eine Zeile mit dem Wert FALSCH in Spalte D muss nicht vorhanden sein.

Spalte E / F enthält den Ursprung X / Y des Textfeldes relativ zur Position des Offset (aus der Blattformat Definition).

  • Bei Addition (Ursprung + Offset) entsprechen die Werte denen des Textfeldes (Kontext).

Spalte G enthält die Breite des Schriftfeldes.

  • Es müssen keine ganzen Zahlen eingegeben werden.

Spalte H enthält die Höhe.

  • Diese wird beim Ausfüllen des Textfeldes automatisch auf den kleinsten möglichen Wert ( größer der Höhe ) angepasst.

Enthält Spalte I den Wert 0 , so wird der ausgegebene Text nicht auf die Anzahl der hier einstellbaren Zeichen reduziert.
Spalte J enthält L für linksbündige Ausgabe, Z für zentriert oder R für rechtsbündig.
Spalte K die gewünschte Schriftart,
L den Schriftgrad (die Größe der Buchstaben),
Spalten M, N, O stehen für Fett , Kursiv und Unterstrichen,
Spalte P Farbe enthält einen Zahlenwert der dem RGB-Wert entsprechend der HTML-Codierung entspricht.

Allgemeine Hinweise

  • Text, Name und Datum aller Revisionen können im SE – Dokument gespeichert werden, wenn es in der Konfiguration eingeschaltet wird.
  • Im FFPrep wird beim Einlesen der Dokumente das Datum „zuletzt gespeichert“ in der Datenbank auf das aktuelle Datum gesetzt, falls es nicht richtig ausgelesen werden kann.
  • Im FFPrep wird nur DLM_Gewicht eingelesen.